abzorba live blackjack 21 pro:Australien: Selbstausschluss-System für Online Glücksspiele kommt

Während das stationäre Glücksspiel in Australien bereits streng reguliert wird, haben die Spieler online im eigenen Zuhause noch deutlich mehr Freiheiten. Das dürfte sich künftig aber zumindest teilweise ändern. Die Regierung teilte mit, dass man ein Online-Selbstausschluss-System einführen wolle. Dieses ermögliche es den Spielern dann, sich für Online-Glücksspiele und mobile Spiele sperren zu lassen.

Wichtiges Element im Verbraucherschutz

Inhaltsverzeichnis:

Wichtiges Element im VerbraucherschutzWas bringt das System im Einzelfall?

Landesweit soll in Australien in den kommenden Wochen ein Selbstausschluss-System für die Spieler eingeführt werden. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich hierbei um ein System, welches den Zugang zu Glücksspiel-Webseiten oder Glücksspiel-Apps blockieren soll. Wie Familien- und Sozialdienst-Ministerin Anne Ruston mitteilte, handele es sich beim geplanten System um ein wichtiges Element im Verbraucherschutz. Vorrangig verfolge man damit das Ziel, die durch Glücksspiel hervorgerufenen Schäden zu reduzieren. Im Rahmen der Bekanntgabe erklärte die Ministerin: „Die Regierungspolitik sollte soweit wie möglich gewährleisten können, dass Australier eine Wette genießen können. Gleichzeitig sollten aber vernünftige und gezielte Maßnahmen getroffen werden, um jene Spieler zu unterstützen, die erheblichen Risiken ausgesetzt sind.“

Beim Sperrsystem soll es sich demnach um ein freiwilliges Angebot handeln. Spieler können sich beim Nationalen Selbstausschlussregister registrieren und anschließend eine Sperrzeit festlegen können. Wer teilnimmt, sperrt sich für einen Zeitraum von mindestens drei Monaten. Bei Bedarf kann aber offenbar sogar eine lebenslange Sperre ins Leben gerufen werden. Wie die Regierung mitteilte, wolle man mit der dreimonatigen Sperre allen Spielern die Chance geben, das verhalten zu reflektieren und das Risiko minimieren, unter Schäden durch die Spiele zu leiden.

Was bringt das System im Einzelfall?

Konkret bedeutet das für einen Spieler zum Beispiel, dass er nach einem Eintrag in die Datenbank keine weitere Werbung von Glücksspielunternehmen zugeschickt oder angezeigt bekommt. Zu diesem Zweck wird eine enge Zusammenarbeit mit den Unternehmen angestrebt, die eine Glücksspiel-Lizenz für den Online-Betrieb in Australien besitzen. Darüber hinaus soll das Guthaben der Spieler im Falle einer Aktivierung umgehend auf das Bankkonto der Spieler überwiesen werden. Das jeweilige Konto müssen die Anbieter zudem schließen.

Unter Kritikern der Glücksspielbranche wird ein derartiges Blockade-System bereits seit geraumer Zeit gefordert. Quasi passend dazu veröffentlichte das Ministerium für Familien und soziale Dienste zudem eine Studie, welche sich mit den Entwicklungen der Branche in den letzten Jahren beschäftigt. Befragt wurden hierzu mehr als 5.000 Menschen, zudem wurden Glücksspielbehörden und Betreiber der Glücksspielangebote befragt. Das Ergebnis: Zwischen 2012 und 2018 hat sich die Zahl der Menschen, die im Internet an Glücksspielen teilnehmen, mehr als verdoppelt. 2012 waren es demnach noch 16 Prozent der Bevölkerung, 2018 bereits 34 Prozent. Zudem berichtet die Responsible Gamling Foundation, dass die Australier seit 2015 in jedem Jahr kontinuierlich mindestens 23 Milliarden australische Dollar für das Glücksspiel ausgegeben haben.

Recommended
Advertise
© 2022 abzorba live blackjack 21 pro All rights reserved.